Altenpflege 24h in Bochum und Umgebung durch osteuropäisches Pflegepersonal - Engeldaheim
Kontakt E-Mail 0711 26899572 Forum Facebook

Altenpflege 24h in Bochum und Umgebung durch osteuropäisches Pflegepersonal

Tagged: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

This topic contains 3 replies, has 0 voices, and was last updated by  Marcus 3 years, 8 months ago.

Viewing 1 post (of 1 total)
  • Author
    Posts
  • #579

    Dannie

    Hallo Forum ! Ich habe etwas Erfahrung mit Altenpflege 24h in Bochum durch osteuropäisches Pflegepersonal. Und zwar ist meine Großmutter seit ca. sechs Jahren ein Pflegefall. Erstmal habe ich sie zusammen mit meinem Mann selbst versorgt und gepflegt, aber das war für uns zu anstrengend (wir leben in Bochum und sind beide berufstätig). Die Pflege daheim einer Demenzkranken ist keine leichte Sache. Da haben wir uns vor drei Jahren entschieden, eine polnische Pflegerin für eine 24-Stunden Betreuung anzustellen. Zuerst einmal versicherte die Vermittlungsagentur, dass die Frau gut Deutsch spricht. Ist die Betreuerin aber dann bei uns in Bochum angekommen, hat sich herausgestellt, dass sie eigentlich kein Wort Deutsch versteht geschweige denn Sprechen. Es war wirklich mühsam, sie anzulernen, so dass sie weiss was zu Hause zu tun ist. Also Verständigung war schon von Anfang an ein Problem für uns. Nach zwei Wochen haben wir uns entschieden, den Vertrag zu kündigen und die Dame auf unsere Kosten nach Hause zu schicken. Die zweite Pflegerin sprach ziemlich gut Deutsch, aber von echter Altenpflege hatte sie keine Ahnung. Sie hat sich mit der Oma kaum beschäftigt, nur hier und da etwas geputzt, mit dem Lappen herumgeschmiert, Wäsche gewaschen und ansonsten, da sie mit meiner dementen Großmutter alleine zu Hause war, den ganzen Tag telefoniert, in den Schränken herumgeschnüffelt, ferngesehen und sich selbst leckere Sachen gekocht. Wir mussten sie ständig kontrollieren und abmahnen. Nach der Abreise hat die Polin hohe Telefonkosten hinterlassen. Die Telefonrechnung kommt ja erst einige Wochen später, aber wir haben früher daran gar nicht gedacht. Das haben wir festgestellt, wenn die Pflegerin längst zu Hause war. Die polnischen Pflegerinnen wechselten sich alle drei Monate mit Kolleginnen ab und das ist auch ein Nachteil, da man jede neue Pflegerin erneut anlernen muss. Und inzwischen hat sich ja die ganze Familie und vor allem die zu pflegende Person an die bestimmte Pflegekraft gewöhnt. Aber gerade dann kommt die Zeit, wo es heisst “ich muss nach Hause fahren”. Aber seit einem Jahr ist irgendwie alles besser geworden. Wir bekamen endlich dank einer Vermittlungsagentur eine liebevolle, einfühlsame Pflegekraft (auch aus Polen), die in Bochum blieb und die sich um die Oma wirklich kümmert und alles klappt recht gut. Ich und mein Mann besuchen die Großmutter spätestens jeden 3ten Tag und überprüfen, ob alles glatt läuft, rechnen die täglichen Einkäufe ab usw. Es funktioniert gut.

    Dannie M., Bochum

Viewing 1 post (of 1 total)

You must be logged in to reply to this topic.