eine Unterstützung für MS-Patienten durch 24 Std. Betreuung aus Polen in Köln - Engeldaheim
Kontakt E-Mail 0711 26899572 Forum Facebook

eine Unterstützung für MS-Patienten durch 24 Std. Betreuung aus Polen in Köln

This topic contains 1 reply, has 0 voices, and was last updated by  Mesa111 2 years, 8 months ago.

Viewing 1 post (of 1 total)
  • Author
    Posts
  • #4220

    Hannelore59

    Hallo, ich habe mich gerade hier neu angemeldet, da ich so langsam verzweifelt. Ich suche für meinen Vater (76 J.), der unter Multiple Sklerose leidet eine Betreuungskraft, die die Pflege übernehmen wird. Ich kann überhaupt nicht schlafen und am Tag kommt zu uns eine Pflegerin, weil ich in die Arbeit gehen muss. Ich alleine habe Rückenprobleme (ich bin nach einer schwierigeren OP und ich bin darüber glücklich, dass ich mich bewegen kann) und ich kann meinem Vater einfach nicht helfen. So langsam fehlen mir die Worte zu all den Missständen, die einem mit MS widerfahren. Das nimmt kein Ende, sondern spitzt sich immer mehr zu. Das neuste Problem für mich und meinen Vater ist der Notruf Unfallhilfe. Eigentlich war das bisher eine sehr hilfreiche Einrichtung, die meinem Vater schon etliche male geholfen hat. Und so wollten wir das auch letzte Nacht in Anspruch nehmen. Als mein Vater gegen 3 Uhr ins Bett wollte, hat seine Kraft nur so weit gereicht, dass er auf der Bettkante zum Sitzen kam. Von da aus habe ich ihn nach hinten fallen lassen, so dass er die nächsten Stunden quer auf dem Bett lag und auch geschlafen hat. Aber die Füße waren noch auf dem Boden, er hatte immer wieder Zuckungen in den Beinen, und der Körper hat sich so langsam verdreht. Das tat dann zunehmend weh und er konnte seine Lage gar nicht mehr ändern. Ich hatte ihm auch nicht helfen. Es war nötig den Notruf auszulösen. Hilfe kam auch nach der gewohnten halben Stunde. Doch es kam niemand in den 20er Lebensjahren sondern ca. in den 40ern. Mit routinierten Griffen brachte er meinen Vater in eine normale Liegeposition im Bett. Als mein Vater dann so völlig hilflos dalag erklärte er uns, dass die immer wiederkehrenden Rettungsaktionen bei meinem Vater nicht mehr im Bereich der Noteinsätze liegen würden. Das seien Lageänderungen (oder so ähnlich) und damit kein Notfall. Ab jetzt solll jeder Hilfeeinsatz 25 Euro kosten.
    Ich suche eine erfahrene Betreuungskraft, die uns helfen würde. Muss also eine Erfahrung bei MS-Patienten haben. Hat jemand von euch eine Betreuungskraft über eine Vermittlungsagentur oder privat? Vielleicht gibt es sogar eine Agentur, die Krankenschwester nach Deutschland vermittelt. Unsere finanzielle Möglichkeiten sind leider begrenzt. Liebe Grüße, Hannelore

Viewing 1 post (of 1 total)

You must be logged in to reply to this topic.