Erfahrene 24-std-Pflegekräfte aus Polen Region Wetzlar, Heuchelheim und Gießen - Engeldaheim
Kontakt E-Mail 0711 26899572 Forum Facebook

Erfahrene 24-std-Pflegekräfte aus Polen Region Wetzlar, Heuchelheim und Gießen

Tagged: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

This topic contains 3 replies, has 0 voices, and was last updated by  Margherita 3 years, 1 month ago.

Viewing 1 post (of 1 total)
  • Author
    Posts
  • #1200

    DoreenD

    Hallo Forum,

    Also zum Thema erfahrene 24-std-Pflegekräfte aus Polen Region Wetzlar, Heuchelheim und Gießen und 24-std-Pflegekräften aus Polen steht eines fest: sie haben es nicht leicht. Unsere 24-std-Pflegekräfte aus Polen in Wetzlar Frau Ania und Frau Jola pendeln seit zwei Jahren zwischen ihrem Heimatort in Polen und dem Einsatzort bei uns in Wetzlar. Sie versorgen abwechselnd meinen 83-jährigen verwitweten Vater. Es sind zwei wirklich liebe und erfahrene 24-std-Pflegekräfte aus Polen, Frauen mittleren Alters mit Kindern in Polen. Am Anfang waren sie etwas verunsichert, in einem fremden Haushalt und einer fremden Stadt zu sein, weil sie nicht wussten, ob sie uns vertrauen können. Wir wussten es auch nicht… Es hat einige Zeit gebraucht, bis die beiden Pflegekräfte zu meinem Vater und uns Angehörigen Vertrauen gefunden hatten. Die Ania hatte früher eine Arbeitsstelle in einem polnischen Krankenhaus, wo sie viele Patienten gleichzeitige versorgen musste. Bei uns im Privathaushalt in Wetzlar kann sie sich intensiv um die Versorgung meines Vaters kümmern. Ihre Tätigkeit ist nicht mehr so hektisch wie im Krankenhaus und sie arbeitet eigenständig, da wir Kinder (ich und mein Bruder) weit entfernt in Köln wohnen und leider nur selten vorbeischauen können. Auf der anderen Seite ist es für sie eine Belastung, da sie keine Kolleginen hat, mit denen sie sich austauschen kann, wenn es Probleme gab. Die zweite 24-std-Pflegekraft, Jola, ist auch sehr lieb und zuverlässig. Sie hat eine andere 24-std-Pflegekraft aus Polen in Wetzlar kennengelernt, die auch eine ältere demente Dame betreut, aber die beiden sehen sich nur selten. Ich weiss, dass ihre immer wieder aufkommende Einsamkeit ihr zu schaffen macht und sie Heimweh hat. Die beiden 24-std-Pflegekräfte aus Polen telefonieren auch regelmäßig abends mit ihren Familien, wenn unser Vater schon schläft. Diese wenigen Kontakte gleichen jedoch ihre Isolation nicht aus. Von daher sieht Jola ihre Arbeit im Pflegehaushalt lediglich als eine Übergangslösung an. Sie möchte wieder zu Hause nach Polen fahren und mit ihrer Familie leben. Das kann ich gut verstehen und sie tut mir eigentlich leid. Die polnischen Pflegekräfte sind ja Menschen genauso wie wir und wir Angehörige sollten das verstehen…
    Lg Doreen D.

Viewing 1 post (of 1 total)

You must be logged in to reply to this topic.