Kontakt E-Mail 0711 26899572 Forum Facebook

Köln – Seniorenpflege in Köln für rund um die Uhr Betreuung zu Hause

Tagged: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

This topic contains 0 replies, has 0 voices, and was last updated by  Marika 2 years, 11 months ago.

Viewing 1 post (of 1 total)
  • Author
    Posts
  • #3668

    Marika

    Guten Tag,

    Köln – Seniorenpflege in Köln für rund um die Uhr Betreuung zu Hause ist ein guter Topic, ich kann gerne berichten, wie es bei uns funktioniert. Also die Frau aus Polen, die für die Seniorenpflege in Köln für rund um die Uhr Betreuung zu Hause beim meinem Vater eingestellt ist, macht einen sehr netten Eindruck, man merkt, dass sie schon öfters in Deutschland war, sie war auch einige Jahre in der 24 Stunden Seniorenpflege in Köln tätig. Also ich glaube – soweit man dies nach so kurzer Zeit beurteilen kann – dass sie wirklich sehr kompetent und lieb ist. Das ist unsere erste rund um die Uhr Seniorenpflege zu Hause, früher haben wir nur ambulante Pflegedienste in Köln in Anspruch genommen, wir waren am Anfang etwas nervös mit der Sache, mit der Agentur und so. Aber ich möchte gerne in diesem Forum die Gelegenheit nutzen, um auch unsere Sicht der Dinge in Bezug auf die häusliche Versorgung von betreuungs- und pflegebedürftigen Menschen in Köln darzustellen. Meine Mutter ist 89 und dement. Und es ist so, dass demenzkranke alte Menschen normalerweise ein wenig Zeit brauchen, um sich an eine fremde Person, sprich 24h Seniorenpflegerin aus Polen, zu gewöhnen (gilt auch für Tagespflegeeinrichtungen). Entscheidend ist, dass die 24h Pflegerin und der Tagesablauf zur Routine werden. Angehörige sollten mindestens zwei oder drei erste Wochene, am besten an direkt aufeinanderfolgenden Tagen so einplanen, dass sie immer dabei sind, wenn die neue Seniorenpflegerin aus Polen zu Hause in Köln eingetroffen ist und ihre Arbeit aufnimmt. So kann man in den ersten Tagen die pflegebedürftige Person allmählich, Schritt für Schritt an die Anwesenheit einer Seniorenpflege zu Hause gewöhnen. Bei uns läuft es schon einigermaßen und es wird jeden Tag besser und besser. Ich frage mich nur, wie es mit dem Geld für die Lebenshaltung laufen soll. Soll ich der Polin das Geld für eine Woche geben und mir die Kassenzettel vorlegen lassen? Ich mache das nicht gerne, da ich grundsätzlich davon ausgehe, dass jeder mir gegenüber ehrlich ist. Aber auf der anderen Seite kenne ich die Seniorenpflegerin natürlich nicht. Habt Ihr Erfahrungen, von denen Ihr mir berichten könntet?

    Liebe Grüße aus Köln, Marika

Viewing 1 post (of 1 total)

You must be logged in to reply to this topic.